Buchempfehlungen für deinen Weg zur finanziellen Freiheit

Buchempfehlungen von meiner Seite, die ich selber in meiner Bibliothek habe und einfach nur als Tipp an dich weiter geben kann, damit auch du dein Ziel „finanziell frei sein“ umsetzt. Wenn du Empfehlungen hast, die der Community helfen, dann schlage sie mir doch vor und ich schaue, ob es gut zu meiner Leserschaft passt.

Buchempfehlung Nr.1 von Robert T. Kiyosaki

Der zweite Teil vom Bestseller ‚Rich Dad Poor Dad‘ CASHFLOW Quadrant deckt auf, warum manche Menschen weniger arbeiten, mehr Geld verdienen, weniger Steuern zahlen und sich finanziell sicherer fühlen als andere.

Geniale Buchreihe aus dem Leben von Robert Kiyosaki. Er erklärt Cashflow und deren Wichtigkeit. Wer meine Artikel liest, wie wesentlich dieser ist. Hier gehe ich beispielsweise auf die daraus abgeleitete Rentabilität von Immobilien ein.

Aber nicht nur das, er erläutert unter anderem auch den Zusammenhang zu Vermögen und Schulden und warum es für manche doch unmöglich ist, da zu investieren, wo die besseren Schätze liegen.

 


 

Buchempfehlung Nr.2 ebenfalls von Robert T. Kiyosaki

Warum bleiben die Reichen reich und die Armen arm? Weil die Reichen ihren Kindern beibringen, wie sie mit Geld umgehen müssen und die anderen nicht! Die meisten Angestellten verbringen im Laufe ihrer Ausbildung lieber Jahr um Jahr in Schule und Universität, wo sie nichts über Geld lernen, statt selbst erfolgreich zu werden. Robert T. Kiyosaki hatte in seiner Jugend einen „Rich Dad“ und einen „Poor Dad“. Nachdem er die Ratschläge des Ersteren beherzigt hatte, konnte er sich mit 47 Jahren zur Ruhe setzen. Er hatte gelernt, Geld für sich arbeiten zu lassen, statt andersherum. In Rich Dad Poor Dad teilt er sein Wissen und zeigt, wie jeder erfolgreich sein kann.

 


 

Buchempfehlung Nr.3 von Robert T. Kiyosaki

Wie kann ich investieren, wenn ich gar kein Geld übrig habe? Ist Investieren zu riskant? Soll ich Immobilien oder besser Aktien kaufen? Robert T. Kiyosaki hat nahezu alle Fragen schon einmal gehört, wenn es darum geht, wie Sie Ihr Geld am besten investieren sollten. In „Rich Dad’s Investmentguide“ hat er erstmals alle Praxis-Tipps zusammengestellt.

Er nimmt in diesem Buch vermehrt Bezug auf das erste Buch “ Cashflow Quadrant“. Solltest du nicht wissen was unter Cashflow zu verstehen ist, dann lies am besten das Buch „Cashflow Quadrant“ als erstes.

 


 

Buchempfehlung Nr.4 „Must Have“ von Alex Fischer

Erfolgsbuch & Immobilien-Bestseller: Bereits über 52.000 verkaufte Exemplare

Reicher als die Geissens ist das erste und einzige Wohlstands-Lehrbuch weltweit, dass die 43 wichtigsten Erfolgs-Fundamente Schritt für Schritt inspirierend erläutert. Mit diesem Buch kannst du dich auch ohne Startkapital in 5 Jahren zum Immobilienmillionär transformieren.

Dieses Buch enthält 43 zeitlose Erfolgsgesetze, mit denen du nicht nur finanzielle Freiheit und deine Ziele erreichst, sondern dein Leben so gestalten kannst, wie du es dir immer gewünscht hast. Es sind die Gesetze, die glückliche und erfolgreiche Menschen auf der ganzen Welt bereits nutzen. Sie tun das, um ihre Träume zu verwirklichen, ihr Umfeld zu verbessern oder einfach nur, um anderen zu helfen. Es sind dieselben Gesetze, mit denen ich es geschafft habe, Immobilien-Millionär zu werden und wirkliche Erfüllung zu finden.

 


 

Buchempfehlung Nr.5 vom „Immobilien-Guru“ Thomas Knedel

Das Buch „Erfolg mit Wohnimmobilien – So werden Sie in 6 Monaten privater Immobilieninvestor“ zeigt an Praxisbeispielen wie es funktioniert. Überlegst du schon länger, in Immobilien zu investieren? Oder suchst du eine konkrete Schritt-für-Schritt-Anleitung, dieses Vorhaben Wirklichkeit werden zu lassen? Dieser Strategieratgeber für ambitionierte Immobilienanleger und Immobilieninvestoren führt dich in die Welt professioneller Immobilieninvestments ein. Thomas Knedel, ausgewiesener Immobilienprofi, zeigt ungewöhnliche Wege auf und verrät Tipps und Tricks.

 


 

Buchempfehlung Nr.6 von Gerald Hörhan

Einer der die Wahrheit über das System und die eigenen Fehler äußert

Ein Investmentbanker schlägt zurück: Die Mittelschicht ist selbst schuld an ihrer finanziellen Lage, sie handelt dumm. Wir sind Konsumidioten und  liefern uns so dem Finanzsystem aus. Kleinanleger lassen sich abzocken. Wahrer Leistungswille fehlt. Wir wollen frei sein, sind aber durch Schulden gefesselt. Kurzweilig, provokant und schonungslos – hier erfahren Sie, wie Sie endlich zu den Gewinnern gehören!

Die Financial Times sagt dazu: „Werdet Investmentpunks!“

 


 

Buchempfehlung Nr.7 vom „Finanzexperten“ Dirk Müller

Geld ist ein heikles Thema. Viele Menschen sind überfordert, wenn es um die private Altersvorsorge, um Ratenkredite, um die Risiken von Anlagen geht. Nicht wenige stecken den Kopf in den Sand und ignorieren den Kontostand. Andere verheddern sich im Kleingedruckten oder vertrauen ihrer Bank – und verlieren nicht selten Geld dabei.

Dirk Müller, Deutschlands bekanntester und ehrlichster Finanzexperte, erklärt Schritt für Schritt, schlüssig, klar – und sogar unterhaltsam –, was es mit Finanzen, Versicherungen und Anlagen auf sich hat. Er geht ein auf die speziellen Fragen jedes Lebensalters und jeder Lebenslage, denn während der Ausbildung sind andere Aspekte wichtiger als im Ruhestand. Besonderes Augenmerk legt er auf die von Laien nicht zu erkennenden Fallstricke eines jeden Finanzproduktes, er klärt auf über Vorzüge und Risiken. Dank ihm erfährst du bei seinen tagtäglichen Entscheidungen in Finanzdingen, worauf du sich einlässt.

 


 

Buchempfehlung Nr.8 von Alexander Goldwein

Goldwein verfügt über eine große Bandbreite praktischer Erfahrung aus seiner Tätigkeit als Unternehmensjurist in der Rechtsabteilung einer Bank sowie als kaufmännischer Projektleiter in der Immobilienbranche. In seiner praktischen Laufbahn hat er Immobilieninvestments in den USA und in Deutschland aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht begleitet und verantwortet.

Durch seine Bücher und seine Beratertätigkeit hat Goldwein sich bei privaten Immobilieninvestoren einen legendären Ruf erarbeitet, weil er mit seinen ganzheitlichen Erklärungsansätzen den idealen Nährboden für gelungene Investitionen in Wohnimmobilien erzeugt. Als Berater hat er zahlreiche Menschen zu wirtschaftlichem Erfolg geführt. Mit eigenen Investitionen in Immobilien hat er ein beachtliches Vermögen aufgebaut und wirtschaftliche Unabhängigkeit erlangt.

In seinen Büchern verfolgt der Autor Goldwein konsequent den Ansatz, komplexe Themen einfach zu erklären, so dass auch Anfänger ohne Vorkenntnisse mühelos folgen können. Er erreicht so alle, die gerne in Immobilien investieren würden, aber bisher noch keinen Zugang zu dem notwendigen Fachwissen erhalten haben. Leider werden Grundkenntnisse des Investierens und des klugen Umgangs mit Geld in unserem Bildungssystem sträflich vernachlässigt. So erklärt sich, dass viele Menschen sich damit schwer tun und ihre Chancen nicht richtig nutzen.

Buchempfehlung Nr.9 von Gerd Kommer

Ganz normale Sparer haben kaum noch Möglichkeiten, ihren Spargroschen zu vermehren. Es sei denn, sie investieren in Indexfonds und ETFs, den neuen Trend für smarte Anleger! Seit 15 Jahren berät Gerd Kommer private Investoren mit großem Erfolg bei der Anlage in Indexfonds und ETFs. In der neuen, komplett aktualisierten Auflage seines Klassikers lernen Sparer, wie sie ihr persönliches Index-Portfolio zusammenstellen und managen, und so auf lange Sicht mit minimalem Aufwand zu einer attraktiven Rendite kommen. Und zwar ohne dass die Bank mitverdient!

Buchempfehlung Nr.10 von Horst Haasmann

Er untersucht unter Berücksichtigung von ertrag- und grunderwerbsteuerlichen Überlegungen, für welche Investoren sich die Zwischenschaltung einer immobilienverwaltenden Kapitalgesellschaft eignet. Investitionsentscheidungen sind nicht immer leicht zu treffen. Die steuerlichen Auswirkungen einer Investitionsentscheidung werden stark vom gewählten Vorgehen beeinflusst. So kommt neben einer Direktinvestition in eine Immobilie beispielsweise die Zwischenschaltung einer immobilienverwaltenden Kapitalgesellschaft alternativ infrage. Der Autor verdeutlicht seine Ausführungen dabei durch viele praxisorientierte Hinweise auf die aktuelle Rechtsprechung, Problemfelder sowie Gestaltungsüberlegungen.